Sie sind hier: 
  1. Nehlsen
  2. Presse
  3. Pressemitteilungen
  4. Detail

Papierflieger landet im Landkreis Wesermarsch: OOWV gewinnt NachhaltigkeitsAward Nordwest 2020

Freude bei MULTI-ReUse

Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro, welches von der Nehlsen AG gesponsert wurde, geht an das Projekt „MULTI-ReUse“

Das Projekt MULTI-ReUse des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands, das sich der bedarfsgerechten Wiederaufbereitung und Bereitstellung von Abwasser für industrielle Zwecke widmet, gewinnt den mit 10.000 Euro dotierten NachhaltigkeitsAward Nordwest. Diese Auszeichnung gehört zur Familie der NordWest Awards der Metropolregion Nordwest. „MULTI-ReUse entwickelt und pilotiert eine innovative, modulare Aufbereitung zur Wasserwiederverwendung, die innerhalb Deutschlands einmalig ist“, zeigt sich Lutz Siewek, Prokurist der Nehlsen AG, beeindruckt. „Die Erhöhung der Wasserverfügbarkeiten mittels Verwendung identischer Ressourcen ist, um es mit Nehlsen-Worten zu sagen, wirklich eine "saubere Leistung!“

Wie wichtig neue Wege in der Wasseraufbereitung sind, zeigt die bundesweite Diskussion um die jeweiligen Grundwasserstände, die vielerorts durch rückläufige Regenmengen fallen. Denn nicht immer muss es Trinkwasserqualität für industrielle Zwecke sein. „Aufbereitetes Klarwasser aus der Kläranlage für industrielle Zwecke wiederzuverwenden ist ein herausragendes Beispiel wie Nachhaltigkeit funktioniert: zielgerichtet, innovativ, ressourcenschonend und effektiv“, so Landrat Jörg Bensberg, 1. Vorsitzender der Metropolregion Nordwest. Die vom Projekt ausgewählte Kläranlage Nordenham ist ein idealer Standort für die Pilotphase, da der Landkreis Wesermarsch selbst über keine eigene Trinkwasserversorgung verfügt, in Nordenham jedoch eine Vielzahl an wasserintensiven Industrien und Gewerben ansässig sind. Durch das Projekt MULTI-ReUse wurden technische Möglichkeiten zur Erhöhung der Wasserverfügbarkeit erfolgreich getestet und die Grundlagen für die Planung und Umsetzung einer großtechnischen Wasserwiederverwendungsanlage in Nordenham erarbeitet. Durch diese Umstellung profitieren neben der Industrie in Nordenham auch die Grundwasserressourcen der umliegenden Landkreise. Neben dem von der Nehlsen AG ausgelobten Preisgeld erhält das Projekt ebenfalls einen Imagefilm. "Wir möchten das Preisgeld an zehn verschiedene gemeinnützige Institutionen aus dem Verbandsgebiet spenden, die aufgrund der derzeit schwierigen Situation, eine Unterstützung gut gebrauchen können. Konkret sollen dabei jeweils 1000 Euro an je eine Einrichtung aus unseren neun Mitgliedslandkreisen im Trinkwasserbereich sowie aus der Stadt Oldenburg fließen, die bei der Verteilung der Spenden mitentscheiden dürfen", so Karsten Specht, Geschäftsführer des OOWV.


Seit 2014 verleiht die Metropolregion Nordwest zweijährlich die NordWest Awards, um die Stärken der Region durch herausragende Projekte sichtbar zu machen. Auch in 2020 betrug die Gesamtgewinnsumme der
NordWest Awards 40.000 Euro, die von starken regionalen Partnern, der NORD/LB, der hkk Krankenkasse und der Nehlsen AG, zur Verfügung gestellt worden sind.

Als kurzfristige Alternative der ursprünglich für den 18. Mai 2020 geplanten Preisverleihung drehte die Metropolregion Nordwest Kurzclips mit den Laudationen an die Gewinnerinnen und Gewinner, die unten abrufbar sind. Persönlich werden die Preisträgerinnen und Preisträger die Awards dann Ende November in Bremerhaven entgegennehmen, und in diesem Zuge womöglich schon präsentieren können, wofür die jeweilige Gewinnsumme Verwendung fand.

https://www.metropolregion-nordwest.de/kurzfilme-nwas-diebesten2020

© Nehlsen AG 2020