Sicheres und sauberes Schadstoffzwischenlager

Sicheres und sauberes Schadstoffzwischenlager

Nehlsen betreibt mit der Schadstoffentsorgung Nord (SEN) eine Annahmestation für Schadstoffe. Das Besondere ist die händische Nachbearbeitung der schadstoffhaltigen Abfälle. Die Mitarbeiter/- innen sorgen dafür, dass Abfälle aus Privathaushalten und Gewerbebetrieben möglichst sortenrein zur weiteren Verarbeitung weitergeleitet werden.

Auf dem Standort landet kein normaler Müll, sondern Sonderabfall. Haushalte aus den Landkreisen Osterholz, Wesermarsch und Oldenburg können am Nehlseneigenen Schadstoffmobil ihre Lösemittel, Lacke, Spraydosen, Feuerlöscher und andere Schadstoffe loswerden. Bremer Bürger bringen Nachtspeicheröfen sowie Camping- und Schweißgasflaschen direkt zur Schadstoffentsorgung Nord.

Auch Kleinmengenerzeuger können dort ihre gefährlichen Abfälle selbst anliefern. Chemikalien von Großunternehmen wie ArcelorMittal, Daimler oder der Lloyd-Werft und aus Forschungseinrichtungen wie dem Alfred-Wegener-Institut oder der Universität Bremen kommen hierher. Es gibt beim Schadstoffzwischenlager besonders ausgebildete Fachkräfte, die diese speziellen Abfälle begutachten, klassifizieren, vorschriftsmäßig verpacken und bis zur weitergehenden Entsorgung zwischenlagern.

 

Kontaktinfo:
Nehlsen GmbH & Co. KG
Niederlassung Nehlsen-Plump
Betriebsstätte Bremen
Standort Schadstoffentsorgung Nord (SEN)
Reitbrake 6
28239 Bremen
Tel.: 0421-64368-0
Fax: 0421-64368-11

© Nehlsen AG 2019