GL Systems Certification zertifiziert Energiemanagementsystem

Einführung eines Energiemanagementsystems
Als eines der ersten Unternehmen deutschlandweit hat die Nehlsen Kunststoffaufbereitung GmbH die Zertifizierung für die  Einführung eines Energiemanagementsystem (EnMS) nach DIN  EN 16001 im September 2011 durchgeführt und erhält nun die Zertifizierungsurkunde aus den Händen von GL Systems Certification. Energiemanagementsysteme tragen dazu bei, die Energieeffizienz in Unternehmen und Organisationen zu erhöhen. Sie sind ein Instrument zur kontinuierlichen und systematischen Hebung von Energieeinsparpotenzialen.

Dafür wurden Technik und Abläufe systematisch unter dem Gesichtspunkt des Energieverbrauchs und der Ressourcenschonung neu betrachtet sowie Ziele erarbeitet und geeignete Maßnahmen zur Erreichung festgelegt bzw. direkt eingeleitet. Schulungen der Mitarbeiter wurden durchgeführt, um ein umweltbewusstes Energieverhalten zu erreichen.

Die Einführung des Energiemanagementsystems erfolgte durch das Nehlsen Tochterunternehmen pro klima Projektsteuerungs GmbH & Co. KG. Nach Einschätzung des Geschäftsführers Dr. Thilo Muthke wird die Bedeutung von Energiemanagementsystemen in der Zukunft zunehmen: „Neben der Notwendigkeit die steigenden Energiekosten im Blick zu behalten, verlangt das Erneuerbare-Energien-Gesetz die Einführung eines Energiemanagementsystem. Weiterhin plant die Bundesregierung Steuervergünstigungen bei der Energie- und Stromsteuer (Ökosteuer) in der Industrie künftig an die Existenz eines Energiemanagementsystems zu koppeln.“

Die Zertifizierung ist ein weiterer Baustein im Gesamtkonzept „Nehlsen pro klima“. Der Energieverbrauch soll jährlich durch folgende Maßnahmen um 13 Prozent gesenkt werden:

  • Verringerung des Energieverbrauchs bei Gebäuden und Anlagen   
  • Treibstoffsenkung durch verbesserte Technik und Routenplanung
  • Effektivitätssteigerung bei Maschinen und Anlagen
  • Einsparung fossiler Brennstoffe
  • Tipps zur Stärkung des Umweltbewusstseins der Mitarbeiter/innen
© Nehlsen AG 2019