Bremer Recycling Kontor GmbH & Co. KG wird in die Karl Nehlsen GmbH & Co. KG integriert

Standort Hüttenstraße
Container Nehlsen

Gewerbeabfallsortieranlage verschmilzt mit Tochtergesellschaft der Nehlsen AG

Zum 1. März 2024 verschmelzen offiziell zwei Unternehmen: Die Bremer Recycling Kontor GmbH und Co.
KG (BRK) läuft künftig unter dem Namen der Karl Nehlsen GmbH & Co. KG. Dieser Schritt liegt in dem
Wunsch nach Ressourcenbündelung begründet. Zudem ist die Karl Nehlsen Hauptlieferant für die
Betriebsstätte des Bremer Recycling Kontors am Riespot im Bremer Industriehafen.

Wirtschaftlichkeit durch Nutzung von Synergieeffekten

„Uns war schnell klar, dass die Schnittmenge groß ist und wir künftig unsere Dienstleistungen unter einem
Namen anbieten können. Da die Produktionshallen der BRK auf dem Gelände von Karl Nehlsen liegen, ist
die Entscheidung zu diesem Schritt schnell gefallen“, erklärt sich Tobias Engelhardt, Geschäftsführer von
Karl Nehlsen, über die formelle Neuerung im Unternehmen.

Auch Jan-Hendrik Stemke, Geschäftsführer des Bremer Recycling Kontors, kann hier nur zustimmen: „Wir
sehen in der Verschmelzung enorm viele Vorteile. Beide Standorte verfügen über eine breite Expertise in
ihren jeweiligen Fachgebieten. Nun können wir künftig noch effizienter und enger verzahnt
zusammenarbeiten und somit unsere Position in und um Bremen verbessern.“

Der BRK dient als Sammelstelle für Bau- und Gewerbeabfälle. Die gemischten Abfälle werden dort einer
Sortieranlage zugefügt, in der die verschieden Wertstoffe automatisch voneinander getrennt werden.
Sämtliche Dienstleistungen zur Vorbehandlung von gemischten Gewerbe- und Baustellenabfällen werden
den Kunden weiterhin wie gewohnt angeboten.