Sie sind hier: 
  1. Nehlsen
  2. Unternehmen
  3. Referenzen
  4. Recycling & Entsorgung
  5. Tor zur Welt mit guten Aussichten

›Tor zur Welt‹ mit guten Aussichten

Eröffnung des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven / Neue Entsorgungsdienstleistungen rund um den Hafen

Am 21. September 2012 war es endlich so weit. Über 1.000 Gäste nahmen an der Eröffnung des JadeWeserPorts (JWP) teil. Als einziger deutscher Container-Tiefwasserhafen steht er nun als zukünftige Drehscheibe des internationalen Seeverkehrs zur Verfügung. Nicht selten wurde das Bauvorhaben als Jahrhundertprojekt bezeichnet – die Planungen dauerten 16 Jahre, gebaut wurde der Hafen in vier Jahren. Bereits während der Bauphase übernahm die Abfallwirtschaftsgesellschaft Wilhelmshaven GmbH (AWG), ein Unternehmen der Nehlsen-Gruppe, Entsorgungsdienstleistungen rund um den Hafenbetrieb.

Als Eurogate im Juni mit dem Probebetrieb im Jade-Weser-Port begann, erbrachte die AWG aus Wilhelmshaven schon während der Bauphase umfangreiche Entsorgungsdienstleistungen auf der Baustelle. Von der Gestellung von Containern für diverse Baustellenabfälle bis hin zum Spülen und Reinigen diverser Abflussleitungen. »Ziel war es natürlich immer, auch nach der Fertigstellung unsere Dienstleistungen rund um den Hafen erbringen zu dürfen«, so Hendrik Rösing, Niederlassungsleiter Nord-West.

Umwelttechnische Leistungen für Hafenbetreiber Eurogate

Die Gespräche mit den beteiligten Firmen wie Eurogate und der JadeWeserPort Realisierungsgesellschaft und den sich im Hafen ansiedelnden Firmen, wie Nordfrost zum Beispiel, waren erfolgreich. Zukünftig erbringt die AWG Entsorgungs- und Reinigungsdienstleistungen für den Hafenbetreiber Eurogate, eine europäische Containerterminal- und Logistik-Gruppe mit Sitz in Bremen. Eurogate betreibt Terminals in Bremerhaven, Hamburg und jetzt auch im Wilhelmshavener JadeWeserPort. AWG übernimmt während des Echtbetriebes alle anfallenden umwelttechnischen Dienstleistungen im Hafenbetrieb – von der Konzepterstellung und der anschließenden Umsetzung zur Übernahme aller anfallenden gefährlichen und nicht gefährlichen Abfälle, der Erbringung abwassertechnischer Dienstleistungen sowie Reinigungsarbeiten nach Ölunfällen oder anderen Verschmutzungen der Verkehrsflächen.

Nordfrost – Pionier am JadeWeserPort und Spezialist für Tiefkühlprodukte

»Gleichzeitig ist es gelungen, einen Vertrag mit dem ersten Ansiedler am JadeWeserPort, der Firma Nordfrost, über unser Dienstleistungsspektrum zu schließen«, so Rösing. Welchen Umfang diese Dienstleistungen einnehmen werden, hänge natürlich stark von der Frequentierung des Hafens ab.

Die Nordfrost GmbH & Co. KG ist ein deutsches Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Schortens im niedersächsischen Landkreis Friesland. Die Firma ist weltweit vertreten, insbesondere im Umschlag und der Lagerung von Tiefkühlkost, und hat als erstes Unternehmen in der 160 Hektar großen Logistikzone des neuen JWP ein großes Tiefkühlterminal errichtet. Im JadeWeserPort wird Nordfrost in Zukunft auch im Bereich Frischgemüseumschlag und Konfektionierung tätig sein. AWG wurde hier mit der Entsorgung diverser Abfälle beauftragt, reinigt Verkehrsflächen und pflegt die Grünanlagen.

Der JadeWeserPort in Zahlen

Baubeginn: 2008

Fläche: Terminal 130 Hektar, Güterverkehrszentrum 160 Hektar

Aufgespülter Sand: 46 Millionen Kubikmeter

Kajenlänge: in der Endstufe 1.725 Meter,

Start mit 1.000 Metern

Wassertiefe: 18 Meter

Schiffe: bis 430 Meter Länge und 16,5 Meter Tiefgang

Umschlagkapazität: bis zu 2,7 Millionen Standardcontainer pro Jahr

Fertigstellung: zweite Ausbaustufe bis August 2013

Investitionen: rund eine Milliarde Euro

Quelle: www.ndr.de

© Nehlsen AG 2021