Sie sind hier: 
  1. Nehlsen
  2. Recycling & Entsorgung
  3. Anlagen
  4. Biokompostierungsanlage

Kompostierung

Ablauf Biokompostierung

Die Kompostierung ist ein aerober Prozess, bei dem organisches Material von Mikroorganismen abgebaut wird. Hierbei werden wasserlösliche Mineralstoffe wie Nitrate, Ammoniumsalze, Phosphate, Kalium- und Magnesiumverbindungen freigesetzt, die wirksam als Dünger dienen. Ein weiterer Teil wird zu Humus umgewandelt.

Die angelieferten Bioabfälle werden zunächst von Störstoffen entfrachtet und in der Kompostierungsanlage in einer geschlossenen Halle zu Mieten aufgesetzt. Die Mieten werden kontinuierlich belüftet, um den aeroben Prozess aufrecht zu halten. Außerdem werden die Mieten regelmäßig umgeschichtet und so langsam homogenisiert. Durch die biologischen Prozesse innerhalb des Materials steigen die Temperaturen auf
über 60 °C. Hierdurch ist die erforderliche Hygienisierung des Bioabfalls sichergestellt.

Die Intensivrotte findet in einer geschlossenen Halle statt, um die entstehende Abluft vor Eintritt in die Atmosphäre reinigen zu können. Ein saurer Wäscher reinigt die Abluft von Ammoniak, um keine klimaschädigenden Gase austreten zu lassen. Zur Elimination der Gerüche wird ein Biofilter eingesetzt.

Durch die Abbauprozesse der Intensivrotte reduziert sich die Eingangsmenge. Dem Rotteprozess folgt die Nachrotte im Freien, wobei aus dem Frischkompost das Produkt Fertigkompost entsteht. Dieser wird aufgrund seines hohen Nährstoffgehalts vorzugsweise als Dünger zur Bodenverbesserung in Gärten verwendet.

Ablauf Grünabfallkompostierung

Nach der Anlieferung der Grün- und Gartenabfälle werden diese zerkleinert, miteinander vermischt und im Freien zu drei Meter hohen Mieten aufgeschichtet. Die Mieten werden regelmäßig umgeschichtet und belüftet.

Die durch den Rotteprozess entstehenden hohen Temperaturen von bis zu 70 Grad Celsius sorgen für die gewünschte Hygienisierung des Kompostes.

Während des kontinuierlichen Rotteprozesses, welcher um die neun Monate andauert, findet eine Volumenreduktion der Mieten von ca. 30 % statt. Der entstehende Kompost wird nach einer Siebung lose oder verpackt zum Verkauf bereitgestellt.

Aus den ursprünglichen Abfällen wird somit über unsere Behandlung wieder ein nachhaltiges Produkt.


Standort der Kompostierungsanlage: KNO Kompostierung Nord GmbH in Bremen

Welche Abfälle können behandelt werden: Bioabfall, Grünabfall und Grünschnitt

Welche Endprodukte entstehen: Fertigkompost und Blumenerde

Container einfach online bestellen

Bauabfälle, Grünschnitt, Abbruchmaterial, Sperrmüll oder alle anderen Abfälle: In unserem Containershop finden Sie den passenden Behälter.

Jetzt Container online bestellen...

© Nehlsen GmbH & Co. KG 2019