Sie sind hier: 

Kompostierungsanlagen

Biokompostierungsanlage der Kompostierung Nord GmbH

In einer geschlossenen Halle wird Biomüll aus Bremer Haushalten mit einem automatischen Umsetzsystem zu Mieten aufgesetzt. Es wird Luft zugeführt und gleichzeitig erfolgt durch die biologische Aktivität eine Temperaturerhöhung des Rotteguts auf über 60 °C, sodass die erforderliche Hygienisierung des Bioabfalls sichergestellt werden kann. 

Nach mehreren Wochen ist aus der ursprünglichen Menge an Bioabfall bereits eine deutlich reduzierte Frischkompostmenge entstanden. In der Nachrotte in der freien Luft, die mehrere Monate dauert, entsteht Frischkompost, der hauptsächlich in der Landwirtschaft genutzt wird.

Ein Kreislauf ist geschlossen: Aus der weggeworfenen Kartoffelschale kann über den Einsatz des ausgezeichneten Frischkompostes wieder Knollenfrüchte wachsen.

Grünabfallkompostierungsanlage der Kompostierung Nord GmbH

Nach der Anlieferung der Grünabfalle aus Bremer Haushalten und Kleingärten werden diese zerkleinert, miteinander vermischt und zu drei Meter hohen Mieten aufgeschichtet, in denen das Material in ca. zwölf Monaten zu Kompost verrottet.

Innerhalb dieser Zeit wird die Miete mehrmals gemischt und belüftet. Die durch den Rotteprozess auf natürliche Weise entstehenden hohen Temperaturen von bis zu 70 Grad Celsius sorgen für die gewünschte Hygienisierung des Kompostes.

Nach der Rotte, in der sich die Miete um ca. 30 % reduziert, wird der fertige, ausgezeichnete Kompost abgesiebt und lose bzw. verpackt zum Verkauf bereitgestellt.

Ein Kreislauf ist geschlossen: Aus der weggeworfenen Rose kann über den Einsatz von zum Beispiel Blumenerde wieder eine Pflanze wachsen.

Container einfach online bestellen

Bauabfälle, Grünschnitt, Abbruchmaterial, Sperrmüll oder alle anderen Abfälle: In unserem Containershop finden Sie den passenden Behälter.

Jetzt Container online bestellen...

© Nehlsen GmbH & Co. KG 2018