Sie sind hier: 
  1. Nehlsen
  2. Presse
  3. Pressemitteilungen
  4. Detail

Nehlsen investiert in mehr Sicherheit für Verkehrsteilnehmer

Recyclingunternehmen stattet 250 Sammelfahrzeuge mit Abbiegeassistenten aus

Aufgrund der stark eingeschränkten Sicht bei Abbiege- und Wendemanövern großer Transportfahrzeuge sind vor allem Fußgänger und Fahrradfahrer im Straßenverkehr besonders gefährdet. So sind laut des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) rechtsabbiegende Lkw Hauptverursacher von Radunfällen mit Todesfolge. Während sogenannte Abbiegeassistenten ab 2022 für neue Lkw-Typen und spätestens ab 2024 für alle weiteren Neufahrzeuge verpflichtend sind, geht die Nehlsen AG schon jetzt mit gutem Beispiel voran: Das Unternehmen plant, insgesamt 250 seiner für die kommunale und gewerbliche Müllabfuhr eingesetzten Sammelfahrzeuge mit einem Abbiegeassistenten auszustatten. „Angesichts der alarmierenden Unfallzahlen sehen wir uns als Unternehmen mit einer großen Fahrzeugflotte in der Verantwortung und sorgen mit dieser Maßnahme für einen bestmöglichen Schutz der Verkehrsteilnehmer“, betont Marcel Johannsen, Leiter dieses Projektes bei der Nehlsen AG. Zehn Fahrzeuge, die an den Standorten in Bremen, Stralsund und Loxstedt im Einsatz sind, verfügen bereits über das System. „Die Rückmeldungen unserer Kraftfahrer, die mit dem neuen System erste Erfahrungen gesammelt haben, sind durchweg positiv. Die verbesserten Arbeitsbedingungen geben ihnen ein sicheres Gefühl im Straßenverkehr und reduzieren damit ihren Stresspegel“, so Marcel Johannsen. Bis 2021 soll die Ausrüstung der Lkw, die in der eigenen Nehlsen-Werkstatt k-tec GmbH oder vom Hersteller LUIS Technology GmbH durchgeführt wird, abgeschlossen sein. Insgesamt investiert Nehlsen rund 200.000 Euro.

Optische und akustische Warnsignale verhindern Unfälle
Über eine Videokamera am Lkw werden Bilder auf einem an der A-Säule im Fahrerhaus angebrachten Monitor, der sich in Blickrichtung des Fahrers zum rechten Außenspiegel befindet, wiedergegeben. Dabei werden nur Verkehrsteilnehmer oder Gegenstände dargestellt, die sich zum Fahrzeug oder in dessen Fahrtrichtung bewegen. Statische und sich entfernende Objekte filtert das System eigenständig heraus. Der Fahrer erhält eine Warnung anhand farblich markierter Bereiche auf dem Monitor sowie über ein akustisches Signal, sobald eine potenzielle Gefahrensituation eintritt. 

© Nehlsen AG 2020