Sie sind hier: 
  1. Nehlsen
  2. Presse
  3. Pressemitteilungen
  4. Detail

„Jugend forscht“ in Bremen-Nord: 54 Forschungsprojekte ausgezeichnet

Die Teilnehmergruppe "Wie regional ist unser Obst?"

Alle Teilnehmer des Regionalwettbewerbs

Die Teilnehmergruppe "Ökologisches Papier"

Gewinner des Regionalwettbewerbs qualifizieren sich für die nächste Runde auf Landesebene

Bei der Preisverleihung anlässlich der ersten Runde des Nachwuchswettbewerbes „Jugend forscht“ wurden gestern Nachmittag im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus in Vegesack insgesamt 54 Forschungsprojekte ausgezeichnet. Über 110 teilnehmende junge Forscherinnen und Forscher aus Bremen-Nord hatten einer ausgewählten Fachjury an zwei Tagen ihre Arbeiten in den Kategorien Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik präsentiert. Neben Geldpreisen für die drei Erstplatzierten pro Fachgebiet wurden zahlreiche Sonderpreise vergeben. Die Erstplatzierten sind zudem für den Landeswettbewerb, der vom 19. bis 20. März 2020 am Flughafen Bremen ausgetragen wird, qualifiziert.

Fokus auf Ressourcenschonung
„Wir sind begeistert von den Ideen der jungen Bremer Nachwuchstalente sowie von der konkreten Umsetzung. Viele der eingereichten  Projekte beschäftigen sich über alle Kategorien hinweg mit dem Thema Ressourcenschonung“, sagt Patrick Heiermann, stellvertretender Leiter Zentralbereich Personal der Nehlsen AG, über die Arbeiten der Jungforscher und ergänzt: „Da wir uns bei Nehlsen täglich mit nachhaltigen Entsorgungs- und Recyclingkonzepten beschäftigen, ist es umso interessanter zu erfahren, dass der Umwelt- und Klimaschutz sowie die konkrete Auseinandersetzung damit sehr präsent bei den jungen Menschen sind.“ Die Nehlsen AG hat gemeinsam mit dem Technologiepark Uni Bremen e.V. und der thyssenkrupp System Engineering GmbH die Organisation und Finanzierung des Regionalwettbewerbes in Bremen-Nord übernommen.

Kaum Obst aus der Region
Für das Fachgebiet Biologie wurden in Bremen-Nord die meisten Forschungsprojekte eingereicht. Zu den Gewinnern dieser Kategorie gehören unter anderem zwei Projekte: Jana Reichelt (12), Alisha Eileen Guerreiro (12) und Alina Wolf (11) von der Oberschule In den Sandwehen entwickelten beispielsweise eine plastikfreie Verpackung für Bonbons, die aus recyceltem grünen Handtuchpapier sowie Laub besteht. Konrad Engel (10), Midas Ahmad (10) und Gianluca Alboszta (9) von der Schule Alt-Aumund beschäftigten sich hingegen mit der Frage, wie regional Obst aus biologischer Erzeugung ist. „Pro Woche erhält jede Klasse unserer Schule eine Kiste mit Bio-Obst. Anlass für uns, die Herkunft der Früchte zu hinterfragen“, erklärt Jungforscher Konrad Engel. Im Rahmen einer umfassenden Erhebung in Bremer Supermärkten und Läden haben die drei Schüler herausgefunden, dass das Obst oft nicht von Produzenten aus der näheren Umgebung stammt. Dass Bananen nicht in Deutschland wachsen und demzufolge aus anderen Ländern kommen, war für die Schüler nachvollziehbar. „Aber sehr erstaunt waren wir darüber, dass wir in keinem Geschäft Äpfel oder Weintrauben aus Bremen oder dem angrenzenden Niedersachsen gefunden haben“, fasst Konrad zusammen. Wie alle anderen Gewinner bereiten sich die Schülerinnen und Schüler der Oberschule In den Sandwehen und der Schule Alt-Aumund nun auf die nächste Runde, den Landeswettbewerb, vor.


Über den Wettbewerb:
Um Experimente und Forschungsprojekte geht es bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“, der in diesem Jahr bereits zum 55. Mal stattfindet. Die Jungforscherinnen und Jungforscher präsentieren ihre kreativen Projekte einer Jury und der Öffentlichkeit zunächst bundesweit auf Regionalwettbewerben. Die Siegerinnen und Sieger der Regionalebene qualifizieren sich für die Landeswettbewerbe. Den Abschluss bildet das Bundesfinale vom 21. bis 24. Mai 2020 in Bremen. Für die aktuelle Runde des Wettbewerbes haben sich 11.768 junge MINT-Talente angemeldet, davon 619 Schülerinnen und Schüler aus dem Bundesland Bremen.
Insgesamt engagieren sich 172 Unternehmen und Institutionen als Ausrichter und Gastgeber der Wettbewerbe auf Regional-, Landes-und Bundesebene.
 

© Nehlsen AG 2020