Verbesserte Ökobilanz durch Großraumwunder

Rund 10 Prozent weniger Transportkosten mit 28 Tonnen Nutzlast

Durch die innovative Zusammenarbeit mit deutschen Herstellern entwickelte Pro-Log Transport & Logistik GmbH & Co. KG einen in seiner Art einmaligen Serien-Lkw mit 28 Tonnen Nutzlast bei Einhaltung der Gesamtgewichtsgrenze von 40 Tonnen. Das sind drei Tonnen mehr als sonst üblich. Mit dieser Innovation können ca. zehn Prozent der Fahrten und somit auch etwa zehn Prozent der Energieund Transportkosten, u. a. Maut- und Benzinkosten sowie Mineralölsteuer, eingespart werden. Das bedeutet nicht nur weniger Fahrzeuge auf dem Hof, sondern auch mehr Tonnage, mehr Volumen und eine verbesserte Ökobilanz. Der so genannte Megaliner entspricht der Euro 5 Norm, ist satellitengesteuert und auf Wunsch mit einem Onboard-Telefax zur Vorabübermittlung von Frachtpapieren ausgerüstet. Das Großraumwunder ist flexibel in der Getränkelogistikbranche – der Auflieger ist nach DIN EN 12642 XL für den Transport von Getränken zertifiziert –, in der Automobil- oder Papierindustrie sowie in der Ver- und Entsorgungsbranche einsetzbar. Auch Hersteller von fertigen Komponenten (OEM) profitieren von mehr Tonnage und Volumen sowie weniger Touren.

Insgesamt bietet der Megaliner bis zu 68 Palettenstellplätze bei 3 Meter Innenhöhe. Bei ausgefahrenem Hubdach stehen manchmal entscheidende 5 Zentimeter mehr für die Beladung zur Verfügung. Insgesamt ein innovatives Fahrzeug, das Kosten einspart und jede zehnte Fahrt überflüssig macht, d. h. weniger Verkehr und mehr Umweltschutz.

© Nehlsen AG 2019