Umweltgerecht: Speisefette entsorgen

Pommes Frites aus der Friteuse mit frischen Frittierfett - wer mag sie nicht. Doch was macht der Gastronom, wenn das Fett alt ist? ...

Wer liebt Sie nicht – frisch frittierte Pommes Frites von seinem Lieblingsimbiss. Am besten schmecken sie, wenn das Frittierfett frisch und unverbraucht ist. Ist das Fett dunkel und verbraucht stellt sich die Frage: Was macht der Gastronom mit dem alten Fett aus der Friteuse? Die Gastronomie entsorgt es nicht in dem Abfluss, denn dadurch werden die Abwasserkanäle und zudem die Umwelt belastet. Wohin also? Auf diese Frage findet man eine Antwort bei den Entsorgungsspezialisten der Nehlsen GmbH & Co. KG. Sie entsorgen die Speisefette sach- und umweltgerecht.

Für Gastronomiebetriebe gilt eine Nachweispflicht für die Entsorgung der Altspeisefette – diese Nachweisdokumente und Protokolle kann Nehlsen als zertifizierter Entsorger ausstellen. In Fässern, die Nehlsen zur Verfügung stellt, kann das alte Fett gesammelt werden, ohne dass es die Umwelt belastet.

Die Fette führt Nehlsen mit biologischen oder thermischen Verfahren einer sinnvollen Verwertung zu. Das schont unsere Umwelt zusätzlich. Das ausgediente Frittierfett kann in einem Prozess für die Biodieselherstellung verwendet werden, so z.B. in der Biodieselanlage des Betreibers Nehlsen Neue Energien GmbH & Co. KG. Mehr über die Biodieselanlage erfahren Sie in den nächsten Nehlsen-News.

Informationen zur Entsorgung von Altspeisefetten oder auch von Speiseabfall erhalten Sie unter Tel.: 01805-80 33 88 (14 Ct./Min. aus dem T-Com Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen).

Weitere Informationen:

alle Dienstleistungen...
PDF: Behältersysteme
alle Broschüren

© Nehlsen AG 2019