Nehlsen Stadtteilinitiative „Da nich’ für!“ geht in die Bewerbungsphase

Bremer Familienunternehmen stiftet 27.000 Euro für soziale und ökologische Projekte

Bremen, Juli 2014 – Gute Nachrichten für Vereine, Initiativen und Einrichtungen: Die Bewerbungsphase für die Nehlsen Stadtteilinitiative startet. Unter dem Motto „Da nich' für!“ sucht das Bremer Traditionsunternehmen ab sofort soziale und ökologische Projekte aus allen Bremer Stadtteilen, die einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung der Gesellschaft leisten. Ob Mülltrennungsprojekt im Kindergarten oder Umwelt­ Arbeitsgemeinschaft im Jugendtreff – gefördert wird mindestens ein Projekt pro Stadtteil mit bis zu 900 Euro. Insgesamt unterstützt Nehlsen die Projekte mit bis zu 27.000 Euro. Die Bewerbungsfrist endet am 30. August. Danach wird eine Jury aus den jeweiligen Stadtteilbeiräten und Nehlsen-Mitarbeitern die Gewinner auswählen.

 

„Wir möchten mit der Stadtteilinitiative all jene unterstützen, die sich für ein lebenswertes Bremen einsetzen. Als Familienunternehmen mit Hauptsitz in der Hansestadt fühlen wir uns eng mit den Bremerinnen und Bremern verbunden. Das gilt auch für unsere 1.200 Mitarbeiter: Jeden Tag sorgen sie dafür, dass es hier lebenswert und sauber bleibt. Aber auch viele Initiativen und Vereine setzen sich mit Herzblut und viel Zeit für ein gemeinschaftliches Miteinander ein“, sagt Hans-Dieter Wilcken, Geschäftsführer im Hause Nehlsen. Genau diese engagierten Akteure wird das Unternehmen jetzt in der Stadtteilinitiative unterstützen. Interessierte Vereine, Initiativen und Einrichtungen können sich direkt auf der Website von Nehlsen für eine Förderung bewerben (www.danichfuer.de). Die Unterstützung gilt für Projekte im laufenden Kalenderjahr. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt.

 

www.nehlsen.com

www.eno-bremen.de

© Nehlsen AG 2019