Nehlsen in bewegten Bilder

Nehlsen-Mitarbeiter, die in den frühen Tagen des Unternehmens die "Vegesacker Unrateimer" leeren. Betriebseinblicke in das Heizkraftwerk Stavenhagen und Hubschrauberaufnahemen. Nehlsen-Müllfahrzeuge auf der Fährüberfahrt zur Insel Hiddensee. Sicherheitskräfte im Bremer Weserstadion. Nur einige Einstellungen, die im neuen Nehlsen Unternehmensfilm zu sehen sind.

Nehlsen Mitarbeiter, die in den frühen Tagen des Unternehmens die "Vegesacker Unrateimer" leeren. Betriebseinblicke in das Heizkraftwerk Stavenhagen und Hubschrauberaufnahmen. Nehlsen-Müllfahrzeuge auf der Fährüberfahrt zur Insel Hiddensee. Sicherheitskräfte im Bremer Weserstadion.

Nur einige Einstellungen, die im neuen Nehlsen Unternehmensfilm zu sehen sind. Der Zuschauer erfährt in der zwanzig Minuten langen Produktion allerlei interessantes über die Historie und über die heutigen Geschäftsfelder der Nehlsen AG: Entsorgung, Contracting und Sicherheit.

Der Film vermittelt dem Zuschauer, wie sehr sich die Entsorgungsbranche im Laufe der Dekaden gewandelt hat. Auf die "Re-Enactment"-Szenen, das sind historischen nachgestellte Einstellungen aus den Gründerjahren des Unternehmens, folgen Aufnahmen aus dem komplexen Arbeits- und Prozessablauf der Gegenwart. Bilder die verdeutlichen, wie Entsorgungsunternehmen unter Einsatz moderner Technologien und innovativer Verfahren Abfälle zur erneuten Verwertung aufbereiten.

Produziert wurde der Nehlsen Unternehmensfilm von der Bremer Bühnenhaus GmbH. Das gemeinsame Unternehmen von Radio Bremen und der zu Nehlsen gehörenden elko-Gruppe ist Spezialist für die Ausstattung von Film- und Fernsehproduktionen sowie für weitere Services rund um Sets, Bühnen und Dreh. Zu den Referenzen gehören bisher 17 Produktionen des ARD-Tatorts, die Talkshow 3 nach 9, Beatclub oder auch Musikladen. Das Bremer Bühnenhaus hat bereits den Film "So ein Müll" für die Nehlsen AG produziert. Alle Filme sind nun auch auf der Website www.nehlsen.com zu sehen.

© Nehlsen AG 2019