flormaris begrüßt den Frühling

Frühlingsfest mit Sonderangeboten und Start der „Moorschutzbüdelaktion“

Am Wochenende fand bei neblig-kaltem Wetter ein Frühlingsfest bei flormaris statt. Dennoch fanden sich fast 200 Interessierte, die auch beim gelungenen Start der Moorschutzbüdelaktion – zum Erhalt unserer Moore werden bei 50 Cent für jeden verkauften Beutel torffreie Blumenerde an die Natur Schutz Stiftung gespendet – anwesend waren.

Der Zauberer Ecki verbreitete magische Momente. Am Glücksrad gab es tolle Preise für Jung und Alt zu gewinnen. Die Mobile Umweltbildung (MOBILUM) bastelte mit Kindern Blumentöpfe und bepflanzte diese. Die Dorfgemeinschaft Wiefels bewirtete die Besucher hervorragend mit Bratwurst, Kuchen und Getränken.

Armin Tuinmann, Geschäftsführer der Natur Schutz Stiftung Region Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven, wies darauf hin, dass Niedersachsen einmal das Bundesland mit den größtem Mooranteil an der Landesfläche war. "Aufgrund des starken Flächenrückganges und der heutigen Seltenheit von Moorlebensräumen müssen die verbliebenen Moore unbedingt geschützt werden", so  Tuinmann. "Hierzu gehört auch, dass der Torfverbrauch im Erwerbsgartenbau sowie im privaten Bereich reduziert wird." 

Gustav Zielke, stellvertretender Landrat des Landkreises Friesland und Matthias Köring, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, begrüßten die Aktion: "Nehlsen und flormaris sind wichtige Partner für uns." Sie wiesen darauf hin, dass auch aus Klimaschutzgründen der Schutz der Moore unbedingt erforderlich ist.

                        Anna Salomon (Klimaschutzmanagerin des Landkreises Friesland), Armin Tuinmann (Geschäftsführer der Natur Schutz Stiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven), Gustav Zielke (stellvertretender Landrat im Landkreis Friesland), Matthias Köring (Vorsitzender der Natur Schutz Stiftung und Landrat des Landkreises Wittmund sowie Hendrik Rösing (Niederlassungsleiter bei Nehlsen) präsentierten am Wochenende torffreie Erde zum Schutz unserer Moore.

© Nehlsen AG 2019