ENO testete Hybridfahrzeug von FAUN

Senator Dr. Reinhard Loske: Eine Woche Härtetest in Bremen

Müllfahrzeuge legen von Mülltonne zu Mülltonne kurze Wege zurück. Das bedeutet ein ständiges Anfahren und Bremsen mit hohem Kraftstoffverbrauch. Steigende Kraftstoffpreise und die Notwendigkeit wirksame Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen, erfordern neue Wege und Innovationen. 

Deshalb hat die Entsorgung Nord GmbH (ENO) vom 8.-12. Juni 2009 ein hochmodernes Sammelfahrzeug mit einem dieselelektrischen Hybridantrieb des europäischen Marktführers für Entsorgungs- und Kehrfahrzeuge – der Firma FAUN – getestet. Der von FAUN entwickelte Hybridantrieb nutzt die besonderen Einsatzbedingungen eines Abfallsammelfahrzeugs mit den vielen Stopps auf beispielhafte Weise. Die anfallende Bremsenergie wird fast vollständig wiederverwertet. Das innovative Fahrzeug spart nicht nur über 30 Prozent Kraftstoff und vermindert damit auch den Kohlendioxydausstoß in entsprechender Höhe. Das Fahrzeug ist zudem geräuscharm. Bei seinen Einsätzen ist der ROTOPRESS DUALPOWER etwa 75 Prozent leiser als ein gewöhnliches Abfallsammelfahrzeug.

Der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa Dr. Reinhard Loske, ENO-Geschäftsführer Hans-Dieter Wilcken und FAUN-Geschäftsführer Jochen Schneider stellten diese Woche das Fahrzeug nach einem einwöchigen Alltagstest vor.

Schon diese Fahrten führten zu wichtigen Erkenntnissen. Weitere Alltagstests sind geplant,  damit das innovative Fahrzeug die geforderten Leistungen erfüllt und auch die speziellen Bremer Verhältnisse mit berücksichtigt.

© Nehlsen AG 2019