eANV: Nehlsen versendet ersten Bremer Begleitschein

Am 28. wurde der erste elektronische Begleitschein an die ZKS verschickt.

Nehlsen hat in Zusammenarbeit mit dem Partner NSUITE den ersten bremischen, elektronischen Begleitschein über die Zentrale Koordinierungsstelle (ZKS) versandt. Hintergrund ist die neue Form der elektronischen Abfallverordnung (eANV), die ab April 2010 gültig ist. Neu ist dann, das Begleitscheine und Entsorgungsnachweise nur noch elektronisch signiert, weitergegeben und archiviert werden dürfen.

Am Freitag den 28 August 2009, um 13:15 Uhr, meldete das Nehlsen eANV-Portal: "Vorgang erfolgreich abgeschlossen". Friedhelm Drieling, Projektleiter bei Nehlsen, freut sich über den ersten versendeten Begleitschein an die Bremer Behörde: „Die Schnittstellen funktionierten und alle Daten zum Entsorgungsvorgang sind nun im Register hinterlegt. Sowohl der Testkunde als auch die Bremer Behördenvertreter bestätigten den erfolgreichen Versand. Weitere Tests folgen und mit der allgemeinen Freischaltung der ZKS im September werden wir weitere Kunden in das neue System integrieren.“

Die ZKS ist im Rahmen des eANV die Schnittstelle für alle Nachweisvorgänge (und ersetzt die Mini-ZKS). Nehlsen bietet diverse Lösungen rund um das Thema eANV. Neben einem Startpaket mit einer Signaturkarte und einem Kartenleser für 149,90 Euro (zzgl. MwSt. und Versand) ist eine webbasierten Portallösung im Angebot.

Unter www.nehlsen.com finden sich weitere Infos zu diesem Thema, wie z. B. Hintergründe, gesetzliche Grundlagen und Zeitpläne.

© Nehlsen AG 2019