Container für Spieletreff Bremen-Nord

Der neue Spieletreff Bremen-Nord wird von mehreren Seiten finanziert und soll für alle Kinder zwei Mal in der Woche geöffnet sein. Der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer war bei der Eröffnung in dieser Woche genauso wie Andreas Preen (Betriebsleiter Nehlsen GmbH & Co. KG) anwesend.

Die ehemalige Senatorin Ingelore Rosenkötter hatte die Idee, ob nicht ein Spieletreff eine gute Idee für Bremen-Nord sei. Sponsoren fanden sich nach und nach. Die Aktion "Hilfe für Kinder", der Bremer Senat (Ressort Inneres) sowie das Ortsamt Vegesack unterstützten finanziell. Sachspenden, wie Spielbälle der Volksbank oder ein großer Container der Firma Nehlsen, in dem künftig die Spielutensilien gelagert werden, kamen hinzu.

Jürgen Linke (Vorsitzender vom Kreissportbund Bremen-Nord) fand mit Vertretern der Umweltbetriebe einen idealen Standort auf der Wiese des Wasserrückhaltebeckens an der Kreinsloger. Der Ortsrat Blumenthal stimmte in einer außerordentlichen Sitzung dem Vorschlag zu.

Öffnungszeiten

Von Mai bis September/Oktober, jeweils dienstags und donnerstags von 15 bis 17 Uhr, ist der Spieletreff Bremen-Nord jetzt ein Anlaufpunkt für Kinder, die kostenfrei alle angeschafften Spielgeräte, wie zum Beispiel Diabolos, Fußbälle, Stelzen und Feldhockeyschläger, nutzen können. Mehrere ehrenamtliche Übungsleiter aus verschiedenen Sportvereinen sind regelmäßig vor Ort.

Jürgen Linke (links) bedankt sich bei Andreas Preen für den gesponserten Container

© Nehlsen AG 2019