32.000 Euro für Nehlsen Stadtteilinitiative „Da nich’ für!“

Mit 90 Projektbewerbungen zum Teilnahmerekord

Bremen, 02. Dezember 2015. Im Rahmen der Stadtteilinitiative „Da nich’ für!“ des Bremer Familienunternehmens Nehlsen wurden aus insgesamt 90 Bewerbungen nun 63 Gewinnerprojekte ermittelt. Die von gemeinnützigen Vereinen, Einrichtungen sowie engagierten Gruppen eingereichten sozialen und ökologischen Projekte zeichneten sich durch eine hohe Nachhaltigkeit und Verbesserung der Lebensqualität in Bremen aus. „Die hohe Resonanz unserer Initiative und auch die ausgeprägte thematische Bandbreite der Ideen haben uns sehr beeindruckt“, zeigt sich Nehlsen-Geschäftsführer Hans-Dieter Wilcken zufrieden über die zweite Auflage von „Da nich’ für!“. „Über die gestiegene Bewerberzahl haben wir uns sehr gefreut und möchten dies mit der Erhöhung der Fördersumme von ursprünglich 27.000 Euro auf 32.000 Euro wertschätzen“, sagt Wilcken weiter. Die einzelnen Projekte werden mit bis zu 900 Euro unterstützt.

Hohes Engagement und Ideenreichtum

Die Jury, bestehend aus den jeweiligen Stadtteilbeiräten und Nehlsen-Verantwortlichen, hat aus allen Bewerbungen die Gewinnerprojekte ermittelt. Insbesondere die Nehlsen-Mitarbeiter hatten in den letzten Wochen einiges zu tun: Sie haben sich von jedem prämierten Projekt ein persönliches Bild vor Ort gemacht und dabei auch die notwendigen Formalien abgestimmt. Unter den 63 Gewinnern befand sich die DLRG Bremen-Nord, die Schwimm- und Rettungsschwimmkurse für Kinder aus sozial schwachen Familien anbietet sowie die Rettungswache am Grambker Sportsee während des Sommers besetzt. Des Weiteren wurden auch die Willkommensinitiative Vegesack, die das Kontaktcafe für Flüchtlinge und Anwohner ins Leben gerufen hat, die Umwelt-Lernwerkstatt mit dem Projekt „Abfalldedektive“ zur Müllvermeidung für Kinder sowie die Schule Mahndorf, die im Rahmen eines Herbstfestes auch ein Zeichen gegen Fremdenhass gesetzt hat, ausgezeichnet. Die Rektorin der Schule Mahndorf, Christiane Lenhard, sagt dazu: „Unsere Schüler beschäftigen sich sehr intensiv mit dem Thema Rassismus. Wir sind die erste Grundschule Bremens, die sich für das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ engagiert. Bei unserem Herbstfest haben wir unser Konzept vorgestellt.“ „Umso mehr hat es uns gefreut, dass unser Projekt im Rahmen der Stadtteilinitiative ausgewählt wurde“, so die Rektorin weiter.

Damit die Hansestadt noch schöner und lebenswerter wird, wird Nehlsen die Stadtteilinitiative „Da nich’ für!“ auch im nächsten Jahr fortführen.
 

Details zu den Gewinnerprojekten sind auf www.nehlsen.com zu finden.

© Nehlsen AG 2019