1.350 Euro von Nehlsen für Dresdner Klinikclowns

1990 startete das Familienunternehmen Nehlsen in Radebeul und Radeberg seine abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten. Das Engagement hat sich gelohnt.

1990 startete das Familienunternehmen Nehlsen in Radebeul und Radeberg seine abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten. Das Engagement hat sich gelohnt. Mittlerweile beschäftigt Nehlsen (NERU und Nehlsen-Plump) rund um Dresden 230 Mitarbeiter. Die Marke Nehlsen ist bekannt und bietet ein umfangreiches Dienstleistungsprogramm. Am 3. September 2010 wurde 20 Jahre Nehlsen in Sachsen auf dem Standort in Gröbern gefeiert. Eingeladen waren u. a. Lieferanten, kommunale Auftraggeber und Gewerbetreibende.

Nicht nur das Feiern stand im Vordergrund, sondern auch der Aufruf zur Spende für die MediClowns Dresden e. V. Diese klopften am 27. August 1996 zum ersten Mal an die Zimmertüren der Uni-Kinderklinik Dresden. Ausgerüstet mit Späßen, Tricks, roten Nasen und Improvisationskunst brachten sie seitdem viele kranke Kinder zum Lachen.

Die Gäste spendeten eifrig und die Mitarbeiter der NERU griffen auch in ihre Geldbörsen. So kamen insgesamt 1.350 Euro zusammen. Am gestrigen Donnerstag erhielten die MediClowns Dresden e. V. diesen Betrag. Clownin Hopsli freute sich über die Summe, die von Peter Venner (Geschäftsführer der NERU GmbH & Co. KG in Niederau bei Meißen) übergeben wurde.

© Nehlsen AG 2019