Sie sind hier: 

Zukunft der Umwelttechnologien

Nehlsen auf der IFAT in München vom 5. – 9. Mai 2014

Die IFAT ist die Weltleitmesse für Umwelttechnologien. Dort gibt es die neuesten Lösungen, Strategien und Innovationen zur Sicherung der Lebens- und Umweltqualität von morgen.  In Foren, Sonderveranstaltungen und Live-Demonstrationen wird das breite Themenspektrum der Branche aufgegriffen.

Halle B1, Stand 238

Der Stand des Bremer Familienunternehmens Nehlsen befindet sich in der Halle B1, Stand 238. Für Nehlsen-Vorstand Peter Hoffmeyer ist die stoffliche Verwertung – also das erneute Zuführen von gebrauchten Materialien in den Wirtschaftskreislauf – ein wichtiger Beitrag zur Beibehaltung der Rohstoffsicherheit und der Umweltqualität: „Der weltweite Bedarf an Rohstoffen steigt kontinuierlich. Eine sichere und bezahlbare Rohstoffversorgung ist ein Topthema für Industrieunternehmen. Produktverantwortung, Ressourceneffizienz und Recycling heißen die Herausforderungen der nächsten Jahre. Die Abfall- und Recyclingwirtschaft kann dazu durch Investitionen und Innovationen im Bereich der stofflichen Verwertung einen wichtigen Beitrag leisten. Aufgabe der Politik ist es, Rahmenbedingungen zu gestalten, um hohe Recyclingquoten zu gewährleisten.“

Vorrang für die stoffliche Verwertung

Bereits heute setzt sich Nehlsen für eine stoffliche Verwertung von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfallströmen an den eigenen Behandlungsstandorten ein. Durch jahrelange Erfahrung im Kunststoffrecycling entstehen in mechanischen oder chemischen Aufbereitungsschritten Mahlgüter mit einem Reinheitsgrad von 99 Prozent, zum erneuten Einsatz in der Industrie.

© Nehlsen GmbH & Co. KG 2019