Sie sind hier: 

Verteilstellen für Gelbe Säcke: Netzwerk weiterentwickelt

Gut ein halbes Jahr nach Start der Aktion "Gelb kommt an!" weist das Entsorgungsunternehmen Nehlsen ein gut ausgebautes und optimiertes Verteilstellennetz vor.

Gut ein halbes Jahr nach Start der Aktion "Gelb kommt an!" weist das Entsorgungsunternehmen Nehlsen ein gut ausgebautes und optimiertes Verteilstellennetz vor. "Unsere Engpässe zu Beginn von "Gelb kommt an!" sind längst behoben und das Netzwerk ist sogar besser geworden.", sagt Ulrich Kinner, Projekt- und Abteilungsleiter bei Nehlsen. Denn nach Startschwierigkeiten und umfangreicher Resonanz aus Gesprächen mit Bürgern, Politik, Öffentlichen Einrichtungen und Einzelhändlern konnte Nehlsen zahlreiche neue Verteilstellen als Partner gewinnen und damit Versorgungslücken auf dem Stadtplan schließen. So gibt es etwa in Bremen mehr Verteilstellen als vor der Umstellung und auch die Regionen Osterholz-Scharmbeck, Wesermarsch sowie der Altkreis Wesermünde weisen eine gute Abdeckung auf.

Das Nehlsen Kritik und Wünsche aus der Bevölkerung bei Möglichkeit berücksichtigt, wird am Beispiel Seniorenhaushalte deutlich. Zu Beginn des Jahres wurde im Raum Bremen häufig angeregt, eine Lösung für Ältere Personen zu finden, denen keine Verteilstelle in unmittelbarer Nachbarschaft zur VerfÜgung steht. Nehlsen konnte darauf hin mit der Hanse Service GmbH, der Betreibergesellschaft von Bremer Essen auf Rädern, die erste "mobile Verteilstelle" für Seniorenhaushalte als Partner begrüßen. Seit dem ersten Quartal 2008 können deren zumeist Älteren Kunden so ihre Wertcoupons für Gelbe Säcke bei den liefernden Mitarbeitern des Bremer Essen auf Rädern einlösen. Und auch der Menüservice der Johanniter sowie des Gloria Menü-Bringdienstes in Bremen mit jeweils mehreren hundert Kunden haben seit kurzem die Belieferung mit Gelben Säcken im Angebot. Die Integration weiterer Partner in diesem Bereich ist für das laufende Jahr geplant. Somit wurde die Qualität des Verteilstellennetzwerkes sowie der Serivce weiterentwickelt, denn seit der Einführung der Gelben Säcke in Bremen besteht erstmals die Möglichkeit, eingeschränkt mobile Bürger zu Hause mit Gelben Säcken zu versorgen.

Alle Vereilstellen für Gelbe Säcke sind zu finden unter www.gelb-kommt-an.de, wo seit kurzem auch Lagepläne der Verteilstellen angeboten werden. Ulrich Kinner: "Wir bedanken uns bei allen alten und neuen Verteilstellen für die Zusammenarbeit sowie die Unterstützung in der schwierigen Phase zu Beginn des Jahres."

© Nehlsen GmbH & Co. KG 2019