Sie sind hier: 

Peter Hoffmeyer neuer Klimabotschafter

Schärfung des Bewusstsein für Energieeinsparpotenziale als Botschafter für den Bremer Energie-Konsens.

Die gemeinnützige Klimaschutzagentur Bremer Energie-Konsens setzt sich seit 1997 für mehr Energieeffizienz im Land Bremen ein. Um das Thema Klimaschutz noch stärker in das Bewusstsein der Bremer und Bremerhavener zu rücken, hat sie sich nun prominente Verstärkung geholt: Prof. Dr. Klaus Hübotter, Reiner Schümer (beide Geschäftsführer bei der Hübotter-Wohnungsbau GmbH), Dr. Heiko Staroßom (Vorstandsmitglieder Sparkasse AG) und Peter Hoffmeyer sind die neuen Klima-Botschafter der Agentur.

„Die neuen Botschafter haben sich durch einen cleveren Umgang mit Energie in ihren eigenen Betrieben für die Aufgabe empfohlen. Durch ihr Engagement soll deutlich werden, wie wichtig Energieeffizienz sowohl für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen als auch für uns alle ist", sagt Dr. Cornelis Rasmussen, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur. Die Botschafter wollen das Bewusstsein für Energieeinsparpotenziale schärfen und über den vernünftigen Umgang mit Energie informieren. „Das Thema Energieeffizienz hat einen festen Platz in der Öffentlichkeit verdient - denn es besteht Handlungsbedarf. Die meisten Betriebe wissen beispielsweise nicht, dass sie im Schnitt bis zu 20 Prozent ihres Energieverbrauchs einsparen können", erklärt der Geschäftsführer.

Peter Hoffmeyer erfüllt als Vorstandsvorsitzender der Nehlsen AG und gelernter Ingenieur für Umwelttechnik alle Voraussetzungen für die Botschafter-Rolle. Der Ingenieur sieht den technischen Fortschritt als eine Chance, die auch dem Klimaschutz nützen kann. Dazu gehört z. B. auch die Weiterentwicklung von Hybrid-Fahrzeugen: „Soweit sie technisch ausgereift sind, werden Hybrid-Fahrzeuge auch für Nehlsen fahren. Es gibt kein Fahrzeug, das so oft bremst wie ein Müllwagen. Und diese Bremsenergie wird durch ein ausgeklügeltes System wiedergewonnen und effizient eingesetzt.“

„Ohnehin sind Klimaschutz und Energieeinsparungen in unserem Unternehmen stets präsent. Nehlsen unterhält eine große Photovoltaik-Anlage und betreibt eine Biogasanlage. Zurzeit wird mit dem Fraunhofer-Institut an einer Lösung gearbeitet, um aus Joghurtbechern Dämmstoffe zu produzieren. Wir alle müssen uns noch mehr für den Klimaschutz einsetzen“, so der neue Klimabotschafter.

Tipp: Schnelltest Internet-Energie-Check
http://www.energiekonsens.de/cms/front_content.php?idcat=21

Website:
http://www.energiekonsens.de

© Nehlsen GmbH & Co. KG 2019