Sie sind hier: 

Nehlsen-Vorstandsmitglied Dieter Kühl im Ruhestand

1978 - Dieter Kühl tritt in das Unternehmen Nehlsen als Leiter der Finanzbuchhaltung ein. Nach über 30 Jahren geht Dieter Kühl nun in den Ruhestand.

1978 - Johannes Paul II wird zum Papst gewählt, Franziska van Almsick und Dirk Nowitzky werden geboren, Leon Spinks gewinnt im Box-Schwergewicht gegen Muhammad Ali und Dieter Kühl tritt in das Unternehmen Nehlsen als Leiter der Finanzbuchhaltung ein.

Fünf Jahre später wird er Prokurist der Karl Nehlsen GmbH & Co. KG und der Städtereinigung K. Nehlsen GmbH. Seit 1996 ist er Geschäftsführer der Karl Nehlsen GmbH & Co. KG. Er wurde in seinem Berufsleben u. a. Mitglied des Aufsichtsrates der Entsorgung Nord GmbH, der SWS Stralsunder Entsorgungs GmbH, des Ausschusses für Industrie, Umwelt- und Energiefragen und der Stadtentwicklung und Regionalplanung sowie des Umweltausschusses der Handelskammer Bremen. Vor drei Jahren wechselte er in den Vorstand der Nehlsen AG.

Das sind nur wenige Höhepunkte im beruflichen Werdegang von Dieter Kühl. Diese Aufzählung lässt nicht erahnen, wie viele Sympathiepunkte er von Geschäftspartnern und Mitarbeiter/innen trotz der verantwortungsvollen Aufgabe erhalten hat.

Nach über 30 "grün-weißen" Jahren ist Dieter Kühl Ende Oktober in den verdienten Ruhestand gegangen. Ein neues Kapitel für ihn und für Nehlsen beginnt.

© Nehlsen GmbH & Co. KG 2019