Sie sind hier: 

Millioneninvestition für die MBS Stralsund

Nehlsen GmbH & Co. KG investiert mit SWS Entsorgungs GmbH in Kooperation mit der SWS Stadtwerke Stralsund GmbH ca. eine Million Euro in MBS Stralsund.

Die Nehlsen GmbH & Co. KG investiert mit der SWS Entsorgungs GmbH in Kooperation mit der SWS Stadtwerke Stralsund GmbH ca. eine Million Euro in die mechanisch-biologische Stabilisierungsanlage (MBS) Stralsund, um sie weiter zu optimieren. Für einen Teil des Geldes wird eine Lagerhalle für Ersatzbrennstoffe gebaut. 

In der Anlage werden u. a. Haus- und Sperrmüll, Gewerbeabfälle sowie Sortierreste aufbereitet. Der Einsatz neuer Technik wird zu einer deutlichen Men­gensteigerung beim Output der Sekundärbrennstoffe führen. Vor vier Jahren betrug der Durchsatz ca. 35.000 Mg (Tonnen) pro Jahr. 2008 hatte sich die Menge verdoppelt. Nach den erneuten Investitionen erhöht sich die Kapazität auf bis zu 130.000 Mg pro Jahr.

Auch die Qualität des Ersatzbrennstoffs verbessert sich z. B. durch den Einbau eines Chlorabscheiders entscheidend. Der Absatz der Sekundärbrennstoffe ist gesichert, weil sich Nehlsen mit dieser Anlage auf die Herstellung von Quali­tätsbrennstoff unterschiedlicher Güte spezialisiert hat. Abnehmer der Ersatzbrennstoffe sind vor allem Zement- oder Kraftwerke.

© Nehlsen GmbH & Co. KG 2019