Sie sind hier: 

Haben die Chefs ihre Klima-Versprechen gehalten?

Runde zwei für Aktion ,,Hand in Hand": Schüler überprüfen Unternehmen

(Auszug aus einer energiekonsens-Medienmitteilung)

Bremen, Juni 2012. Ein knappes Jahr lang hatten drei Bremer Unternehmen Zeit, ihre Klima-Versprechen einzulösen. Im September 2011 schlossen Bremer Schulklassen mit dem Südbad in der Neustadt, der Nehlsen AG und dem Kino Schauburg per Handschlag einen Vertrag über Maßnahmen zur Einsparung von Energie. In dieser Woche überprüften die Dritt- und Viertklässler der Schulen am Ellenerbrokweg, an der Lessingstraße und am Baumschulenweg, ob die Firmen-Chefs Wort gehalten haben.


…die Nehlsen AG wird ihre Zusage einhalten und innerhalb eines Jahres ein BHKW inklusive Verlegung eines Nahwärmenetzes auf ihrem Gelände in der Hüttenstraße errichten. Die Drittklässler der Schule an der Lessingstraße konnten sich überzeugen, dass der Container mit dem BHKW und dem Spitzenlastkessel sowie den Warmwasserspeichern installiert sind. Jetzt stehen lediglich noch Restarbeiten beim Gasanschluss durch den örtlichen Gasnetzbetreiber aus und dann kann das BHKW Mitte Juli in Betrieb gehen. In einem Kurzvortrag hat Dr. Thilo Muthke den Schülern anhand von aussagekräftigen Bildern den Bauverlauf erläutert. Muthke ist Geschäftsführer der pro klima Projektsteuerungs GmbH, ein Unternehmen des Nehlsen-Konzerns. Da die Schüler zur Inbetriebnahme des BHKW schon ihre Sommerferien genießen, will Muthke den Startschuss fotografieren und den Kindern als Beweis die Bilder schicken. Wenn alles soweit ist, deckt Nehlsen mit dem neuen BHKW, inklusive Spitzenlastkessel, etwa 75 Prozent des Strom- und 100 Prozent des Wärmebedarfs am Standort Hüttenstraße ab. Eingesetzt wird die gewonnene Energie für die Werkhallen, Sozialräume und Verwaltungsgebäude am Standort Hüttenstraße.

© Nehlsen GmbH & Co. KG 2019