De | En

Glasfaserverstärkte Kunststoffe entsorgen

Glasfaserverstärkte Kunststoffe, kurz GFK oder auch umgangssprachlich Fiberglas genannt, ist ein Verbund aus einem Kunststoff und Glasfasern. Allgemein gilt es als ein Material mit vielen Vorteilen, welches hauptsächlich in der Windkraftindustrie, aber auch der Automobilherstellung genutzt wird.

Verwertung von GFK

Die Vorteile des starken Verbundes von Kunststoffen und Glasfasern erhöht den Schwierigkeitsgrad für dessen Verwertung. Ein einmal ausgehärteter Verbund lässt sich nicht wieder thermisch trennen, sprich einschmelzen. Um eine nachhaltige und umweltschonende Aufbereitung gewährleisten zu können, verwendet Nehlsen ein mechanisches Verfahren. Für diesen Prozess wurde in der Bremer Niederlassung eine eigens konzipierte Anlage errichtet.

Folgende Abfälle können wir aufbereiten:

  • glasfaserverstärkte Verbunde (ausgediente Rotorblätter, GFK-Produktionsrückstände)
  • Reststoffe aus der Papierindustrie (Spuckstoffe)
  • Reste aus Sortieranlagen

Unsere Leistungen

Neben einer umweltschonenden Aufbereitung bieten wir ein umfangreiches Dienstleistungspaket für Hersteller und Abfallerzeuger - vom Transport bis zur Verwertung. So übernehmen wir bei großen Objekten, wie zum Beispiel ausgedienten Rotorblättern, die GFK-Abfälle auch direkt am Ort des Anfalls beziehungsweise direkt an der Baustelle.

weitere Fragen?

01806 626600

(0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf)

 

 

 

green tech award winner 2017

 Gewinner des GreenTec
Awards 2017

Bauabfälle, Grünschnitt, Abbruchmaterial, Sperrmüll oder alle anderen Abfälle: In unserem Containershop finden Sie den passenden Behälter.

Jetzt Container online bestellen...